Fresken mit religiösen Motiven

Werfen wir zum Beispiel unseren Blick auf den Altar, über dem sich das riesige Fresko “Gebet” befindet. An der Halbkuppel der Nische ist der Erlöser mit dem Neuen Testament in der linken Hand, der die Kirchengänger segnet, dargestellt. Er trägt einen hellen Chiton, auf der linken Schulter hängt ein blauer Mantel. Diese Farbe soll die Farbe des Himmels und der Ewigkeit darstellen. Auf der Brust trägt Christus das mit Steinen geschmückte Kreuz. Rechts von Christus, wie gewöhnlich, ist die ihrem Sohn huldigende Gottesmutter in karminroter Kleidung und mit einem geöffneten Buch in der linken Hand dargestellt. Dasgleiche Buch hält auch Johannes der Täufer mit der zum Gebet ausgestreckten Hand, der links von Christus steht.

Unter dem “Gebet” sehen wir Fresken, die Brot- und Weinübergabe an Apostel darstellen. Diese zwei Abbildungen befinden sich symmetrisch auf der linken und rechten Seite der Nische. Die Apostel, sechs von jeder Seite, treten an Christus heran und beugen sich vor dem Erlöser. Links nimmt der heilige Petrus das Brot vom Teller; rechts trinkt der heilige Paulus den Wein vom heiligen Becher. In anderen Teilen der Kirche sehen wir Abbildungen von Evangelisten und Propheten, Christi Geburt, Flucht nach Ägypten, Mariä Lichtmeß, Taufe, Himmelfahrt, Kreuzigung, Auferstehung und andere Szenen aus dem Neuen Testament